Unsere Geschichte

Unsere Geschichte . . .

. . . ist so denkwürdig, dass sie es wirklich wert ist, von Ihnen gelesen zu werden.

Uns, den Selbsthilfegruppen im Kreis Recklinghausen, mag früh bewusst gewesen sein, dass es viele Gruppen gab, doch fehlte es uns bis zum Beginn der 90`er Jahre an Möglichkeiten der Selbstorganisation mangels Koordination. Es war die AOK, die aufgrund ihrer Unterstützung für die Rheumakranken (seit 1982) die Bedeutung der Selbsthilfegruppen für das Gesundheitswesen früh erkannte und seit 1989 systematisch Informationen über Selbsthilfegruppen im Gesundheitswesen Sammelte, Kontakte knüpfte und eine Datenbank aufbaute.

Als 1991 das Land NRW eine Studie über die „wohnortnahe Versorgung chronisch Kranker“ im Kreis Recklinghausen in Auftrag gab, konnten dank dieser Datenbank erstmalig alle bekannten Gruppen befragt werden. Über 100 Gruppen nahmen an der Studie teil. Das Ergebnis der Studie wurde zuerst uns, den Gruppen, präsentiert. So erfuhren wir, dass die Versorgungs- und Vernetzungsdefizite in der Gesundheitsselbsthilfe viele Gruppen betrafen.

Das wiederum war für über 60 Gruppen Anlass, die breite Öffentlichkeit auf die Probleme der Gesundheitsselbsthilfe anlässlich unseres ersten Selbsthilfetages, am 06.07.1991, aufmerksam zu machen. Dieser Tag bot erstmalig Gelegenheit, uns gegenseitig kennen zu lernen. Es entstand noch während der Veranstaltung der Wunsch nach regelmäßigen Treffen. Diese sollten dem Erfahrungsaustausch dienen.